Alle Achtung: 14-jähriger mit 2,6 Promille

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

In Berlin wurde ein 14-jähriger mit 2,6 Promille ins Krankenhaus eingeliefert. Er wurde von Passanten gefunden, die die Polizei alarmierten, der der Junge völlig hilflos war. Normalerweise müßte er so gut wie Tod, sein, da ein Promillewert von über 2,0 bei Jungendlichen lebensgefährlich ist. Die 2,6 Promille bei dem Jungen sind aber eher ein Indiz dafür, das er schon öfter zur Flasche gegriffen hat und damit seine Leber schon entsprechend "trainiert" ist. Stellt sich natürlich auch hier wieder die Frage, woher hatte er den Alk?




Veröffentlicht in Alltägliches

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
G
Oha...... aber bei uns am Ort sind die Jugendlichen regelmäßig jeden Freitag und Samstag so breit, dass man sie Sonntags gar nicht mehr sieht. Dann werden sie wohl ihren Rausch ausschlafen.
Antworten
O
<br /> Das haben wir doch alle gemacht, nur war ich da nicht 14 sondern vielleicht 20 und Single. Wünsch dir noch einen schönen<br /> Abend. LG Volker<br /> <br /> <br />
R
Das ist echt Wahnsinn, was da jetzt alles passiert. Ein Bekannter von mir (damals 19) kam auch schon mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus, 3,1 Promille... Klar, ab und an mal was trinken ist schon lustig, aber normalerweise kennt man doch seine Grenzen! Unmöglich...
Antworten
O
<br /> Ich glaube das sind auch Lernprozesse. Wir haben als Jugendliche auch gesoffen, aber nicht schon mit 14. Dir noch einen schönen Abend. LG Volker<br /> <br /> <br />