Mittagsmeditation

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

Seit gestern versuche ich Mittags eine halbstündige Meditation zu machen. Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft, die ganze Zeit wach zu bleiben.Zwischendurch entgleite ich immer wiedermal ins Reich der Träume bzw. in so einen Zwischenzustand zwischen Wachsein und Schlaf. Werde es aber weitermachen, da ich mich trotz allem hinterher frischer fühle.
Heute jedenfalls bemerkte ich, wie jemand das Zimmer betrat. Zuerst war es Oli und dann kam auch noch mein Schatz dazu. Wie sie mich so liegen sah, hatte sie natürlich nichts weiter zu tun, als sich die Kamera zu schnappen und mich zu fotografieren. Da ahnte sie noch nicht, daß ich das mitbekommen hatte. Ich will euch das Foto aber nicht vorenthalten. Hat bissl was von einem Aufgebahrten.
   

Veröffentlicht in Spirituelles Wachstum

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post

Iris 04/24/2009 12:22

Scheint doch sehr entspannen zu sein deine Meditation, wenn du es dabei schaffst ins Land der Träume zu reisen, obwohl die Schlafhaltung wirkt wirklich nicht gerade bequem. :D LG Iris

Onlinetherapeut 04/24/2009 22:03


für den 1000.Kommentar auf
meinem Blog. Die Meditation ist wirklich sehr entspannend, momentan zu entspannend, da ich immer einschlaf. So schlafe ich immer. LG Volker
 GB Pics - Danke


Ghost 04/24/2009 07:58

Stimmt, siehst irgendwie wie aufgebahrt aus. lol

Onlinetherapeut 04/24/2009 21:39


Aber fürmich ist es bequem und entspannend. LG Volker