Was zum Schmunzeln 157 - Von nackten Frauen, Mut, Daten und Sauriern

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

"Opa, Opa, ich hab' eine gute und eine schlechte Nachricht für Dich!" "Dann sag' mir erst mal die gute." Moritz: "Im Nebenraum stehen achtundzwanzig splitterfasernackte Frauen!" "Wow!, und die schlechte Nachricht?" Moritz: "Die sind alle in deinem Alter!"

Was ist mutig ? Deine Frau erwischt dich mit einer anderen im Bett, du haust ihr auf den Hintern und sagst "Du bist die nächste".

"Aber natürlich wird unsere Behörde mit Ihren ganzen persönlichen Daten keinen Missbrauch treiben - Sie altes Ferkel, Sie!"

Professor: "In der BRD hat man Skelette von Sauriern gefunden, daraus kann man schließen, dass es sie auch bei uns gegeben hat." Student: "Und wie kamen die über die Grenze?"

Veröffentlicht in Schmunzelecke

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
R
Kann ich verstehen und nachvollziehen. Da geht es dir ja wie dem Frauenarzt, der abends nach Hause kommt und zu seiner Frau sagt:" endlich wieder mal ein Gesicht." Naja. Aber den ganzen Tag nur mit Frauen?.....Wow. Ist das nicht mit der Zeit anstrengend? Am Bestzen du sagst zu deiner Frau einen lieben Spitzname. Dann kannst du im schlimmsten Fall nix verkehrt machen...Weist du übrigens wieso die meisten Männer ihre Frauen "Schtzi" nennen?.....die können sich nicht entscheiden ob sie nun Schaf oder Ziege sagen sollen.
Antworten
O
<br /> Es sind zum Glück nicht nur Frauen unter meinen Patienten, da ist die Abwechslung schon etwas größer. Und die Kolleginnen muß man sich nur erziehen, was bei Männern wahrscheinlich einfacher<br /> wäre. Ich sage auch oft Scatzi oder Liebling. Hoffentlich liest sie mal nicht die Kommentare hier. LG Volker<br /> <br /> <br />
R
Was? Das mit der Ente, oder das ich sie einfach lieb habe? Ich sage ihr mindestens drei Mal am Tag was ich für sie empfinde. Das scheint auf fruchtbaren Boden gefallen zu sein, denn sie hält in der Hinsicht mit ihrer Meinung auch nicht hintern Berg. Ausserdem kennt sie mich nun schon gut genug, um zu wissen wie ich wann und was meine oder denke das ich meine es sagen zu müssen.
Antworten
O
<br /> Ist bei uns nicht viel anders. Haben von anfang an ausgemacht, wenn uns am anderen etwas nicht passt, dann wirds auch gesagt. Bei manchen Sachen muß ich mich auch mal vorsehen, da ich auch schon<br /> mal übers Ziel hinausschieße. Aber wenn du es auf Arbeit auch nur mit Frauen zu tun hast, mußt du dich natürlich zur Wehr setzen. LG Volker<br /> <br /> <br />
R
Kommt natürlich auf die Jahre darauf an. Ich habe mir diese ruhige Zeit für etwas viel weit später nach hinten geschoben. Wenn ich nicht mehr alleine in die "Nachtente" pinkeln kann, wird es Zeit lieb zu werden. Mit der Treue halte ich es wie mit meiner "Frau". Ich habe sie einfach.....lieb.
Antworten
O
<br /> Das wird sie bestimmt gern hören. Und lieb sind wir doch immer nicht war. LG Volker <br /> <br /> <br />
R
Ist nach dem ....treue Tomate... das lose also treulose... abhanden gekommen? Ich glaube dir aufs Wort das du ehrlich bist bis auf die Knochen. Und selbst aus dennen kann man keine richtige Seife mehr machen. 
Antworten
O
<br /> Naja, werden wir nicht alle mit den Jahren ruhiger?. Ich glaube meine Sturm und Drangzeit hinter mir zu haben. Man sollte<br /> zwar niemals nie sagen, aber wenn man eine Familie hat und sich einiges aufgebaut hat, will man es auch nicht leichtfrtig aufs Spiel setzen. LG Volker <br /> <br /> <br />
R
Ist dir dieser mutige Witz dem Frauenhintern schon mal passiert? Ich glaube nicht. Sonst hättest du wahrscheinlich woanders hin nen "Schlag" bekommen. rolf
Antworten
O
<br /> Ich bin doch ne treue Tomate, ist mir noch nicht passiert. LG Volker<br /> <br /> <br />