5.reichster Mann Deutschlands - Tot!

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

Adolf Merckle (u.a. ratiopharm) ist tot. Der Milliardär hat sich selbst vom Leben verabschiedet. Finanzkrise und Fehlspekulationen, die wirtschaftliche Notlage seiner Unternehmen (ratiopharm, HeidelbergCement) trieben ihn in den Freitod. Er hinterlässt geschätzte 6,9 Milliarden Euro. Da stellt sich doch die Frage, was woolte er mit der Kohle machen? Wieso stecken diese Leute nicht einfach die Millionen oder Milliarden in ihre Unternehmen? Hatte er Angst Hartz 4 beantragen zu müssen? Manchmal komm ich da einfach nicht mehr mit. 
Hier gibts den ganzen Artikel, gefunden bei GMX.

Veröffentlicht in Gefunden im Netz

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
R
Genau die selbe Frage habe ich mir auch schon sehr häufig gestellt. Wenn der Mist baut, dann soll er doch auch bitte mit seinem Privatvermögen dafür aufkommen...
Antworten
O
<br /> Zumal bei so einem Vermögen. Da fällt ja eine Milliarde gar nicht ins Gewicht. Sich einfach aus dem Leben stehlen, zeigt aber auch, in wieweit jemand in der Lage ist bzw. auch bereit ist<br /> Verantwortung zu übernehmen. LG Volker  <br /> <br /> <br />