Die drei wilden Kerle unterwegs...

Veröffentlicht auf von Onlinetherapeut

...heut nachmittag. Es war eine reine "Männerrunde", die sich heut nachmittag auf den Weg zum ersten Besuch am Hafen in diesem Jahr machte. Es hatte aufgehört zu regnen und war recht angenehme Luft.




Oliver, Max und Papa (fotographierte) sind am Hafen angekommen. 













 






"In Pfützen patschen macht mir viel Spass." 


















"Man kann auch schön darin spielen und Steine reinwerfen, die dann "Bloob" machen.


Kurze Zeit später lag ich das erste Mal auf der Nase, fast wäre ich in einer Pfütze gelandet."









Dies ist keine Ölkatastrophe, sondern
es sind die Reste vom Eis der letzten Tage. Ja, auch Salzwasser kann zugefrieren, wenns lang genug "gekühlt" 
wird.













Wieder zu Hause im Garten.
"Bleib stehen, ich will mit dir spielen."

"Fang mich doch!"













"Du kriegst mich ja doch nicht, ich bin viel schneller."



"Dann spiel ich eben was Anderes.
Und zwar....  












...verstecken. Hallo Papa siehst du mich? Oliver macht Kuck-Kuck."



"Nachdem ich noch zweimal den Garten vermessen hatte, sind wir rein gegangen, da meine Sachen ganz nass
und schmutzig waren." 

Veröffentlicht in Unsere neue Heimat

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:
Kommentiere diesen Post
R
;-) na da hattet ihr ja viel Spaß bei der Männerrunde, vor allem Dein Kleiner, ja das ist für Kinder ja megaspannend in Pfützen zu spielen, schade das letzte Bild wird nicht angezeigt...Lieber Gruß Regina
Antworten
O
<br /> Man muß bloß bei Megapfützen aufpassen, nicht das es in die Stiefel läuft. Habe das mit dem letzten Bild nochmal gecheckt, auf unseren anderen PC wirds angezeigt. LG Volker<br /> <br /> <br />